Facebook YouTube Twitter


Aktuelle Veranstaltungen finden Sie in unserem Terminkalender >

Heizkostencheck mit dem 

DEPI-Energieausweis-Rechner






 


 

   
 
CO2-RECHNER

Wie viel CO2 kann ich mit Holzpellets gegenüber Öl und Gas einsparen?

Wohnfläche:
qm

> Home

 

News

Zahl der Woche

30 Meter
Werden Holzpellets zum Verbraucher geliefert, muss die Einblasstrecke (inkl. Befüllleitung) kürzer als 30 Meter sein.
> Wie Pellets eingeblasen werden, sehen Sie im Video.
 
 

 

Zahl der Woche

4 Tonnen Pellets
Ca. 4 Tonnen Pellets ersetzen 2.000 Liter Heizöl. Das entspricht dem Brennstoffbedarf eines Einfamilienhauses.
Pro Jahr lassen sich damit etwa 5,6 Tonnen CO2 sparen.
 

Zahl der Woche

279
Mit 279 Fahrzeugen liefern ENplus-zertifizierte Händler deutschlandweit Holzpellets zum Verbraucher.
Bei ENplus wird die Qualität der Holzpellets von der Produktion bis zur Lieferung zum Endkunden kontrolliert.
> Zertifizierte Händler finden Sie hier.
 
 

 

Pelletlexikon

F wie Förderschnecke
Um Pellets aus dem Lagerraum in einen Kessel oder Ofen zu transportieren, ist der Einsatz einer Förderschnecke die gängigste Form der Austragunssysteme. Dabei dreht sich in einem Rohr eine Wendel („Schnecke“), welche die Pellets kontinuierlich aus dem Lager in Richtung Kessel transportiert. Dieses Modell nennt sich Schnecke mit Seele. Wird auf die Wendel verzichtet, bezeichnet man das Fördersystem als seelenlos. In diesem Fall wird die stabilisierende Wirkung der starren Welle durch Profile erzielt, die in die Spirale eingearbeitet sind. Förderschnecken eignen sich nur für Lagerräume, die unmittelbar neben der Heizung liegen.
> Weitere Fachbegriffe mit F erklärt das DEPI-Pelletlexikon
 


> Weitere Meldungen


 


 
 
Pelletfachbetrieb  

 



> Infos zu Förderung, Pelletlager und mehr
in der DEPI-Infothek
 

 

Banner zum Shop