Facebook YouTube Twitter

Heizkostencheck mit dem
DEPI-Energieausweis-Rechner










Banner zum Shop

 
   
 
Terminkalender

    Aktuelle Veranstaltungen
    zu den Themen Bauen
    und Wohnen, Erneuerbare
    Energien und Biomasse
    finden Sie in unserem
    Terminkalender >
 


 

Erster Tipp: ENplus
Zweiter Tipp: Pelletfachbetrieb
 



  

 
CO2-RECHNER

Wie viel CO2 kann ich mit Holzpellets gegenüber Öl und Gas einsparen?

Wohnfläche:
qm
Zitat

Mit Herz für die Umwelt und Sinn für die Haushaltskasse

Deutsches Pelletinstitut begrüßt neue Pelletbotschafterin
Zwischen März und Juni dieses Jahres suchte das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) deutschlandweit eine neue Pelletbotschafterin mit Herz für die Umwelt und Sinn für die Haushaltskasse - den Prinzipien der modernen "Schwäbischen Hausfrau": Frauen, die in ihrem "Häusle" mit Pellets heizen, hatten die Chance, sich als neue Botschafterin des DEPI zu bewerben. Jetzt reiht sich Ingrid Zimmer (37), Zahnarzthelferin und Mutter aus dem Baden-Württembergischen Tettnang in die Riege ökologisch denkender DEPI-Pelletbotschafterinnen ein.
> Zur Pressemitteilung
 
 

 

Für Umwelt und Gesundheit – moderne Holzenergie

Neue DEPI-Pelletbotschafterin Bundestagsabgeordnete Petra Crone
Petra Crone, wald- und forstpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, ist neue Pelletbotschafterin des Deutschen Pelletinstituts (DEPI). Wie auch die anderen 18 Pelletbotschafter des DEPI ist Crone privat aktive Nutzerin der energieeffizienten Holzpresslinge. „Ich heize mit Pellets, weil moderne Holzenergie sauber und von Vorteil für Umwelt und Gesundheit ist“, so Petra Crone, die sich im Jahr 2002 für eine Pelletheizung entschied. Ihre Erfahrungen damit sind rundum positiv: „Der heimische Energieträger erzeugt eine angenehme Wärme, schont das Klima und hilft, Heizkosten zur reduzieren.“
> Zur Pressemitteilung
 

Heizkostencheck mit dem DEPI-Energieausweis-Rechner

Fühlen sie der Energieeffizienzklasse im Energieausweis auf den Zahn!
Die Energieeffizienzklasse im neuen Energieausweis für Wohngebäude (z. B. A oder C) verspricht oft mehr als sie halten kann: Insbesondere beim Heizen mit Strom sind die Heizkosten und der Primärenergieverbrauch trotz guter Energieeffizienzklasse meist höher als z.B. bei einer Pelletheizung. Sie können sich daher nicht auf die Energieeffizienzklasse des Energieausweises verlassen, wenn Sie beim Bauen, Mieten oder Kaufen niedrige Heizkosten erreichen wollen! Rechnen Sie daher genau nach, welche Heizkosten Sie bei der angebotenen Immobilie erwarten können!
> Zum Energieausweis-Rechner
 
 

 

Zeit für den Wechsel - sauber und günstig heizen mit Pellets

Moderne Pelletheizungen erfüllen bereits heute die ab 2015 geltenden Anforderungen an die Luftreinhaltung
Hinter einer zu hohen Heizkostenrechnung steckt häufig ein altersschwacher Heizkessel. Laut der Deutschen Energie-Agentur (dena) sind über 70 Prozent der Gas- und Ölheizungen in Deutschland nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik. Dabei bieten sich derzeit gute Bedingungen für den Heizungstausch, insbesondere durch das Marktanreizprogramm (MAP), bei dem der Austausch einer alten fossilen Heizung durch eine neue Pelletheizung mit mindestens 2.400 Euro bezuschusst wird.
Zudem reduzieren Hightech-Pelletfeuerungen in Verbindung mit genormten, ENplus-zertifizierten Pellets den Feinstaubausstoß enorm. Das ist heute eine wichtige Voraussetzung für den Heizungstausch, denn wer mit Holz heizt, muss in Deutschland strenge Anforderungen an die Luftreinhaltung erfüllen. Seit März 2010 wird das von der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen (1. BImSchV) geregelt. Ab 01.01.2015 verschärfen sich die Grenzwerte für dann in Betrieb genommene Anlage weiter. Moderne Pelletheizungen erfüllen bereits heute diesen zukünftigen strengen Grenzwert.

> Zur Pressemitteilung
> Download Pressemitteilung PDF pdf 270 KB
 


> Weitere Meldungen


 




Pelletfachbetrieb

 

Finden Sie hier qualifizierte „Fachbetriebe Pellets
und Biomasse” in Ihrer Region.
 

ENplus: Das neue Zertifikat
    für Holzpellets
    Website >

       

Auf www.enplus-pellets.de sind die nach ENplus-zertifizierten Pelletproduzenten und Handelsunternehmen gelistet.

Verbraucher finden hier eine aktuelle Übersicht
der zertifizierten
Pellethändler >



 
Die "Sendung mit der Maus" zeigt, wie die kleinen Presslinge hergestellt werden!



 



 

DEPI-Film: „Deutschlands kleiner Energieriese”


Holzpellets: Deutschlands kleiner Energieriese

 

Energiefernsehen: Neuigkeiten zum Heizen mit Holz

Energiefernsehen