© edward beierle/Deutsches Pelletinstitut
 

Hilmar Kopper

Der deutsche Bankmanager Hilmar Kopper wurde am 13. März 1935 in Oslanin Pommern, heute Powiat Pucki, Polen als Sohn eines Landwirtes geboren. Hilmar Kopper begann 1954 seine Lehre bei der Rheinisch-Westfälischen Bank AG in Köln. 1977 wurde er Mitglied des Vorstandes der Deutschen Bank AG. Anschließend war Hilmar Kopper Sprecher des Vorstandes der Deutschen Bank AG von 1989 bis 1997. Vorsitzender des Aufsichtsrates wurde Hilmar Kopper 1997 und blieb fünf Jahre im Amt. Auch bei DaimlerChrysler war er Aufsichtsratsvorsitzender von 1998 bis 2007.

In seiner Freizeit verbringt Hilmar Kopper seine Zeit gern im Freien,geht wandern oder liest ein Buch.
 
Der ehemalige Sprecher des Vorstandes bzw. Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deutschen Bank AG hat seit 2005 eine Pelletheizung. Selbstverständlich denkt Hilmar Kopper auch bei der Investition in eine Pelletheizung an deren Rentabilität: „Meine ursprünglichen Erwartungen hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit haben sich auch infolge ständig steigender Öl- und Gaspreise mehr als erfüllt!“ 


> Zur Pressemitteilung